Bitte Helfen Sie, die Projekte zu realisieren

Unsere Projekte verfolgen das Ziel, bessere Bedienungen für die Tiere herzustellen, doch ohne Ihre Hilfe ist das nicht möglich.

Wenn Ihnen unsere Projekte zusagen und Sie diese fördern möchten, unterstützen Sie uns bitte. Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben Sie uns doch einfach eine Nachricht.

Geplante Projekte / Vorhaben

Kastrationen / Sterilisationen

Absolut notwendig ist die Eindämmung der Population der Tiere. Wenn die erforderlichen Mittel (Finanzen), das Alter und der Gesundheitszustand des Tieres es zulassen, werden unsere aufgenommenen Tiere kastriert bzw. sterilisiert. Hierzu raten wir ebenfalls allen Tierbesitzern, deren Tiere eventuell auch durch eine Tierpatenschaft unterstützt werden. Diese Aufklärungsarbeit ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil, denn etliche Besitzer fürchten den Tod ihrer Tiere nach einer Operation.

Eine Kastration / Sterilisation gestaltet sich schwierig, da die Aufwendungen hierfür leider erheblich sind und die Logistik kompliziert ist. Einfach ausgedrückt, die Tierarztkosten sind zu stemmen und der Transport der Tiere gestaltet sich ohne Auto schwierig. Mit öffentlichen Bussen dürfen die Tiere nicht befördert werden und die Mietkosten für ein Fahrzeug sind erheblich. Der nächste Tierarzt (rund 1 h einfache PKW-Fahrtzeit) variiert seine Preise nach belieben, so dass Tiere nach Cebu City gebracht werden müssen (rund 3 h einfache PKW-Fahrtzeit).


HOLZHÄUSCHEN / HÜTTEN

Die Arbeiten an einem Holzhäuschen (Hundehütte) gehen langsam voran. Nach mehreren Schreiben, versucht sich nun der Mann unserer Helferin am Bau einer Hütte. Zuvor wurde immer ein „Fachmann“ benötigt, der aber bezahlt werden wollte. Um Geld zu sparen, erwogen wir die Anfertigung von Hütten aus Bambus-Holz. Leider sind die Lieferkosten unseres bekannten "Bambus-Schreiner" fast dreimal so hoch, wie die Material- und Lohn-Kosten…

Leider gehen uns die Mittel aus, um mehrere Hütten zu bauen, damit z. B. kranke Tiere isoliert werden können...

Leider fehlt es auch an der "Innenausstattung". Wir benötigen dringend Hunde-/Katzen-Betten, Wärmelampen und Heizkissen.


ERWEITERUNG / AUSBAU DES AREALS

 

Es wird unbedingt eine Abtrennung im vorhandenen Areal benötigt, damit Tiere separiert werden können.

Gesunde Tiere müssen vor der Übertragung ansteckender Krankheiten, von anderen Tieren, geschützt werden - "Isolierstation". Wir möchten den Tieren ihre benötigte Ruhe gewähren können, z. B. kurz nachdem gebären von Jungtieren, falls aufgenommene Tiere tragend waren.

Tiere vor "Mobbing" und Aggressionen schützen.


MULTICAB

Ein Riesenproblem ist die mangelnde Mobilität vor Ort. Unsere Helferin vor Ort bzw. ihr Mann haben lediglich einen Roller! 

Es erübrigt sich wohl zu erwähnen, dass es sehr gefährlich ist Transporte durchzuführen. So ist die Futterbeschaffung für die Tiere ist jedesmal "abenteuerlich". 

Absolut gefährlich ist ebenfalls der Transport eines Tieres zum nächsten Tierarzt, der rund 1,5 h entfernt ist. Wenn dem so ist, fährt der Mann den Roller, unsere Helferin und Soziusfahrerin hält das Tier. Mit einem Kätzchen (Kitten) in einer Transportbox mag das gerade noch gehen...

Ein Tier-Transport eines relativ großen Tieres gestaltet sich als unmöglich. Doch was ist, wenn ein Tier wegen einem behandlungsbedürftigem Notfall zum Tierarzt gebracht werden muss?

Es stehen diverse Kastrationen und Sterilisationen an, doch wir wissen nicht wie wir die Tiere transportieren sollen. Da die Mitnahme von Tieren in den öffentlichen Bussen nicht gestattet ist, muss ein Fahrdienst beauftragt werden. Die Fahrdienst-Kosten hierfür sind erheblich, und übersteigen sogar die Kastrations-Kosten für einen Rüden bzw. die Sterilisations-Kosten einer Katze! 


FLUGKOSTEN

Wenn es uns möglich ist reißen wir selbst vor Ort, um Tiere zu versorgen und um unsere Projekte voranzutreiben. 

Unser Gepäck (pro Person 30 kg + 7 kg Handgepäck) besteht zum Großteil aus Tierbedarf. Eigenes wird auf ein Minimum reduziert.

Es ist immens wichtig selbst vor Ort zu sein, da unsere Helfer vor Ort dringend Anleitung benötigen.  Als Tierheilpraktikerin und mit meiner langjährigen Erfahrung in einer Tierarztpraxis, kann ich notwendiges theoretisches und praktisches Wissen weitergeben. 


Headquarters

eMail

Facebook

Sprachauswahl



67117 Limburgerhof

Germany

6023 Alcoy, Cebu

Philippines

Bitte schreiben Sie uns:

animalhelper.cebu@gmail.com

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung

Bitte besuchen Sie uns auch auf Facebook

Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Sprache aus